11885080_937824322932667_772011000759604470_n






Der Sound der Strobez verspricht dreckigen, mächtigen und aufwühlenden Blues und Rock. Das neue Album erzählt aus dem Leben der drei Musiker – von den Höhen des Rock´n Roll und den Tiefen des Blues: Freiheit, Fernweh, Risiko und Sex finden in Sound und Texten ebenso Raum wie Verzweiflung, Heimweh und Zerbrechlichkeit.

Den Zuhörer erwartet Groove, Energie, kraftvolle Improvisationen und Solos, vor Allem aber ungeschminkte Wahrheit.

Tausende Gigs in verschiedensten Formationen haben die drei Freunde zusammen geschweißt – menschlich wie musikalisch – um sich am Ende im Trio zu finden und zu tun was ihnen am Herzen liegt: Mit Leidenschaft zu musizieren, eigene Songs zu schreiben und ihre Geschichten zu erzählen. Und ganz nebenbei ihre des Bluesrock.

Drummer Marko Klotz: „Auf diesem Album habe ich meine Ludwig Supraphonic Snare extra tief gestimmt um den nötigen Backbeat zu erhalten und natürlich eine 24´´ Bassdrum.“ Aus der langjährigen Zusammenarbeit, seit 2006, weiß das Trio genau, wie man den Sound schafft um die Songs zum Leben zu erwecken.

Sänger und Gitarrist Michael Strobel weiß: „Es muss echt sein und du musst es fühlen. Du musst es anfassen wollen.“ Dann schließt er seine Les Pauls an und lässt die Musik für sich selbst sprechen: So mögen es die drei Musiker am liebsten – less talk, more action.

Bassist Philipp Rehm blickt auf seine kürzlich veröffentlichtes Solo Album, eine tiefgehende Liebeserklärung zum Groove. Genauso spielt er auf der Platte. „ Ich will das es knallt, und dass es Pfund hat.“ http://philipprehm.com/de/

Die Band hat viel gespielt, viel gehört, viel gesehen und viel erfahren dürfen um letztlich festzustellen wo die Reise hingehen soll: Zurück zu den eigenen musikalischen Wurzeln, leidenschaftlich und ehrlich. Genau wie die Songtexte, die eine Storlyine und somit einen roten Faden bilden der durch das Album führt.







The new album “Wach Me Fly” is merging swampy Blues with sweaty Rock and an occasional pinch of Art Rock.

It will tell a story that needs to be told, on a record that needed to be made. Organic and real, like the musicians themselves. Expect groove, expect energy, expect earthy improvisations and solos, above all expect authenticity.

The Strobez are three very close friends that have been playing together in various outfits, on thousands of gigs. Only to get back together as a trio to do what they love; playing their hearts out, writing their songs and telling their story. The bond between the musicians is strong and tested by time, just like the music they play and how they play it.

Drummer Marko Klotz: “On this release my Ludwig Supraphonic is tuned to an extra low pitch to deliver that punch and the kick will be a 24“, just like you would expect“. After all, having worked together since 2006, the trio knows how to get the sound that let´s the story come alive.

Like singer and guitarist Michael Strobel says: “It has to be real, you have to feel it. You have to want to touch it.“ Then he plugs in his Les Paul and lets the playing speak for itself. That´s the way this Powertrio likes it the most, less talk, more action.

Bass virtuoso Phil Rehm just released his critically acclaimed solo album, a profound  declaration of love for deep songs and grooves. As is his playing on  the upcoming release of The Strobez. „I want it to be immediate, urgent and kicking“. http://philipprehm.com/de/

The band played, heard, saw and experienced a lot that ultimateley led to the sound they were looking for; their own musical roots – passionate and honest, like the lyrics that make up the storyline and the common thread that leads the listener through the album.